Wünsche per Luftballon

Unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Greta Pluskwa 11 Jahre alt, rief mich an und hatte eine tolle Idee!

„Ich darf nicht zu euch ins Haus und ich vermisse euch alle so sehr! Wäre es nicht schön, wenn alle Bewohner einen Wunsch auf eine Karte schreiben und wir die Karten an Luftballons in den Himmel schicken?!“

Dies haben wir natürlich direkt umgesetzt. Wir haben Karten angefertigt und mit unseren Bewohner/innen ihre persönlichen Wünsche auf Karten schreiben lassen. Greta hat mit ihren Geschwistern Zuhause die Karten an Bänder gebunden.

Gemeinsam mit Abstand haben wir an Ostersonntag die Ballone mit den Karten steigen lassen.

Fr. Stratmann, ebenfalls eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, spielte für uns im Garten auf ihrem Akkordeon und wir haben zusammen gesungen und viel gelacht. Ein schöner Ostersonntag! Leider mit einem bitteren Beigeschmack in diesen Zeiten: Ohne unsere Angehörigen feiern zu müssen!

Viele liebe Gedanken waren auf den Karten auch an Sie liebe Angehörige gerichtet!

Danke nochmals für Ihre Geduld!

E. Fisch Soz. Dienst

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.