Das Haus

Allgemeines

Das Haus St. Elisabeth befindet sich in zentraler und ruhiger Lage in Anröchte im Kreis Soest. Der Ortskern mit seinen verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten ist gut zu Fuß zu erreichen. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich zwei Kindergärten sowie Möglichkeiten des Betreuten Wohnens (mehr dazu finden Sie hier: Netzwerke vor Ort). Verschiedene Ärzte und Therapeuten sind in zentraler Lage angesiedelt.

Unser Haus wurde 2010 durch einen Anbau erweitert und nach den neuesten Erkenntnissen der Altenpflege modernisiert. Mit 53 Einzelzimmern und 6 Doppelzimmern bietet es bis zu 65 Bewohnerinnen und Bewohnern ein neues Zuhause.

Vorderansicht Haus St. Elisabeth.

Jeder Wohnbereich ist mit einer Wohnbereichsküche ausgestattet, die auch als Gemeinschafts- und Aufenthaltsraum dient. Hier werden gemeinsam Mahlzeiten eingenommen und unterschiedliche Beschäftigungsangebote wahrgenommen. Ein besonderes Highlight ist unsere „mobile Küche“. Es handelt sich um eine voll funktionsfähige Küche, montiert in einen Wagen, die unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit verschiedenen Köstlichkeiten überrascht.

Die fünf Wohnbereiche teilen sich wie folgt auf:

Erdgeschoss: Wohnbereich Pankratius & Nikolaus

Obergeschoss 1: Wohnbereich Michael & Alexander

Obergeschoss 2: Wohnbereich Maria Magdalena

Der Gemeinschaftsraum mit Wohnbereichsküche.

Zimmer

Die Zimmer im Haus St. Elisabeth sind in hellen Farbtönen gestaltet, wodurch ein frisches, freundliches Ambiente entsteht. Die großen Fenster fluten die Räumlichkeiten mit natürlichem Tageslicht, können aber auch durch Rollos oder Gardinen abgedunkelt werden. Auf Wunsch können die Zimmer abgeschlossen und Schlüssel ausgehändigt werden.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich mit ihrem Zimmer identifizieren und es als ihr Zuhause ansehen. Deshalb begrüßen wir es sehr, wenn persönliche und vertraute Gegenstände zum Einrichten des Zimmers mitgebracht werden. So entstehen individuelle Wohlfühloasen zum Zurückziehen und Erholen. 

Zur Ausstattung gehören:

  • Fernsehanschluss
  • Telefonanschluss mit Telefon
  • Schwesternrufanlage
  • elektrisch verstellbare Betten
  • barrierefreies Badezimmer mit Dusche und Toilette
  • abschließbarer Kleiderschrank
  • Nachtschrank und Sitzgruppe

Jeder Wohnbereich verfügt über ein gut zu erreichendes Pflegebüro. Die Wohnbereichsküchen/Gemeinschaftsräume sind barrierefrei und zentral angelegt. Zum Betreten der Wohnberieche stehen zwei Aufzüge oder ein Treppenhaus zur Verfügung.

Zimmeransicht: Blick aus Richtung Tür.
Persönliche Gegenstände machen jedes Zimmer individuell.

Rund ums Haus

Hinter dem Haus St. Elisabeth befindet sich ein großzügig und barrierefreier angelegter, parkähnlicher Garten. Die Auswahl der Pflanzen, Sträucher und Bäume ist so gewählt, dass der Garten das ganze Jahr zu einem Spaziergang im Freien einlädt.

An verschiedenen Punkten laden gemütliche Sitzecken zum entspannen und verweilen ein. Zentral gelegen befindet sich eine Terrasse mit Gartenhäuschen. Außerdem beherbergt unser arten ein liebevoll bepflanztes Gemüsebeet, ein kneippsches Tretbecken, eine Boccia– bzw. Boulebahn sowie eine gepflasterte Spielfläche für „Schach“ oder „Dame“. 

An der ebenerdig gelegenen Cafeteria ist eine weitere großzügige Terrasse angeschlossen. Die Zimmer bzw. Wohnbereiche verfügen über Balkone, deren Blickrichtung in unseren Garten zeigt. 

Ein wichtiger geistlicher Mittelpunkt für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist unsere Kapelle, die im Jahr 2018 renoviert wurde. Hier finden regelmäßig katholische, evangelische, aber auch ökumenische Gottesdienste statt. Etwas besonderes sind die regelmäßigen Dementen-Gottesdienste. Die Kapelle ist ein wichtiger Ort der Besinnung und des Innehaltens und steht unseren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie unseren Mitarbeitenden jederzeit offen.

Das wunderschöne kreisrunde Bleiglasfenster, welches auch von außen zu bewundern ist, ist ein prägnantes Merkmal der Kapelle. 

Die hauseigene Kapelle ist Ort der Besinnung und des Innehaltens.

Eine Besonderheit ist unser mit Beamer, Leinwand und Spiegelwand ausgestatteter Multifunktionsraum im Untergeschoss. Hier finden neben Versammlungen und Besprechungen vor allem Angebote und Veranstaltungen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner statt. Durch das Multimediasystem und eine Nintendo-Wii ist sogar ein digitales Sportangebot möglich, oder ein gemeinsames Kinoerlebnis. Aber auch klassische bewegungstherapeutische Angebote finden hier statt. 

Der Multifunktionsraum ist ein Alleskönner.

Gutes Essen ist unverzichtbar und deshalb sind wir besonders stolz auf unser tolles Küchenteam um unseren Chefkoch Michael Wrobel. Tag für Tag werden unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit frisch zubereiteten Speisen verwöhnt. Außerdem beliefert unsere Küche verschiedene Kindergärten und diverse Caritas Sozialstationen (Essen auf Rädern). Viele Bewohnerinnen und Bewohner aus dem benachbarten betreuten Wohnen kommen ebenfalls gerne zum Essen zu uns. 

Unser Küchenteam.

Bildergalerie

Unsere Cafeteria ist ein beliebter Treffpunkt.
Die Pflegebüros sind offen und modern ausgestattet.
Viele kleine Details machen unser Haus wohnlich.
Unsere moderne Küche.